Anmeldungen

  • 0 Fortbildungen
  • 0 Weiterbildungen
Zur Anmeldung

Präsenzveranstaltungen und Hygienekonzept

Apothekerkammer Niedersachsen

Präsenzveranstaltungen der Apothekerkammer Niedersachsen finden unter Anwendung eines Hygienekonzeptes statt.

Die aktuelle Niedersächsische Verordnung über infektionspräventive Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und dessen Varianten (Aktualisierung am 23. November 2021) besagt, dass die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung von der 3G-Regel ausgenommen ist (§ 8 Abs. 3).

Wir möchten Sie trotz dieser Ausnahmeregelung, in Ihrem Interesse und aus Solidarität den anderen Teilnehmenden gegenüber, bitten, einen PoC-Test durchzuführen, wenn Sie keinen Impfnachweis oder Genesenennachweis besitzen und eine Veranstaltung im Hörsaal der Apothekerkammer Niedersachsen besuchen.

Ein 3G-Nachweis ist allerdings laut § 9 der Verordnung in der Mittagspause (Bewirtung in Innenräumen eines externen Gastronomiebetriebes) oder bei Veranstaltungen, die außerhalb der Räumlichkeiten der Apothekerkammer in verschiedenen Hotels stattfinden, erforderlich und wird durch die dortigen Mitarbeiter:innen gesondert überprüft. Bitte beachten Sie: Ein 2G- beziehungsweise 2Gplus-Nachweis wird bei Inkrafttreten der Warnstufen verpflichtend. Ab Warnstufe 2 ist zudem eine FFP2-Maske zu tragen.

Des Weiteren erfolgt, gemäß § 6 der Verordnung, weiterhin eine Datenerhebung und Dokumentation Ihrer Kontaktdaten.

Weitere Informationen entnehmen Sie unserem Hygienekonzept für den Hörsaal der Apothekerkammer Niedersachsen. Andere externe Veranstaltungsorte haben eigene Hygienekonzepte, die sich auf die dort geltenden rechtlichen Vorgaben beziehen.

Wie lassen sich Web-Seminare am einfachsten filtern?

Geben Sie einfach im Feld Suchtext "Web" ein. Dann werden Ihnen alle Web-Seminare angezeigt.

Fortbildung

Anmeldung zur Veranstaltung

Kostenlos punkten / Web-Aufzeichnung

Antibiotika – AMTS in der Apothekenpraxis

Zeitraum: Freitag, 1. Oktober 2021 – Freitag, 31. Dezember 2021
Ort: Web-Aufzeichnung
Punkt: 1
Referentin: Dr. Katja Renner

Die Abgabe von Antibiotika ist Alltag in Apotheken. Doch so vielfältig die Substanzen sind, so unterschiedlich sind die Einnahmeempfehlungen, das Interaktionspotenzial und die Nebenwirkungen. Insbesondere bei Patienten mit chronischen Vorerkrankungen, Multimorbidität und Polymedikation ist es wichtig, den Einfluss der Antibiotikaabgabe auf die Gesamtmedikation im Blick zu behalten. Häufig werden Antibiotika im Notdienst verordnet und Wechselwirkungen mit der Dauermedikation nicht vom Arzt geprüft. Umso wichtiger ist die Rolle der pharmazeutischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen der Arzneimitteltherapiesicherheit die individuellen Risiken der Patienten zu erfassen und die Antibiotikaabgabe mit einer zielgerichteten Beratung zu begleiten.

Die Referentin zeigt die wichtigsten Aspekte rund um die Antibiotikaabgabe auf, präsentiert an einigen Fallbeispielen aus der Praxis relevante Interaktionen und erläutert, wie damit am besten umgegangen werden soll.